Hier finden Sie eine Übersicht zu den häufig gestellten Fragen.

Link zur Testebene: https://extranet.lernlupe.ch/TestBeta

Die Orientierungstests können jederzeit und unbeschränkt durchgeführt werden. Es wird empfohlen, zwischen 2 Orientierungstests mindestens 5 – 6 Monate zu warten, um den Lernfortschritt sichtbar zu machen.

Der Faktor Zeit spielt keine Rolle. Das adaptive System schliesst den Test ab, sobald es eine Aussage betreffend des Kompetenzniveaus machen kann. Es empfiehlt sich, nach mehr als 90 min einen Test abzubrechen und diesen zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufzunehmen.

Der Orientierungstest ist ein adaptiver Test. Der Testverlauf passt sich dem Antwortverhalten der Schülerinnen und Schüler an. Beantworten sie eine Frage richtig, wird die nächste Aufgabe etwas schwieriger. Beantworten sie eine Frage falsch, wird die nächste Aufgabe etwas einfacher. Das geht so lange, bis das System genügend Informationen für eine Ergebnisrückmeldung hat. Es ist also nicht berechenbar, wie viele Aufgaben die einzelnen Schülerinnen und Schüler bearbeiten müssen. Darum kann keine Fortschrittsanzeige eingeblendet werden.

Die Resultate der Orientierungstests sind auf einer Werteskala von 200 – 800 abgebildet. Unter 200 oder über 800 liegende Werte können wissenschaftlich nicht sauber ausgewiesen werden und werden deshalb gerundet.

Für eine erste Orientierung dient die Einfärbung.

200 – 400 gelb

400 – 600 blau

600 – 800 grün

Die Werteskala umfasst den ganzen 2. Zyklus. Entsprechend sind Schülerinnen und Schüler der 3. Klasse eher am Anfang dieser Skala, während dem jene der 6. Klasse eher am oberen Ende sind.